Tegeler Kleintierabende


Im Sinne 'praxisnaher Fortbildung unter Kollegen' bieten wir regelmäßig in lockeren Abständen abendliche Fortbildungen an. Besonderer Wert wird auf die praktische Umsetzbarkeit gelegt. Alle Vorträge enthalten reichlich Bildmaterial und sind interaktiv – Diskussionen sind ausdrücklich erwünscht.

 

Termine 2021

Wir freuen uns, auch in diesem Jahr die Fortbildungsreihe "Tegeler Kleintierabende" fortzuführen. Ganz im Trend, da uns die Gesundheit aller am Herzen liegt, finden die Vorträge zunächst im ersten Halbjahr weiter  online statt. Bei Interesse schreiben Sie uns bitte eine Email, damit wir Ihnen den Link für die Anmeldung zusenden können.

 


"Grundzüge der EKG Auswertung und typische Arrhythmien im Praxisalltag" am 20.04.2021  19:00 Uhr - 21:00

Das Seminar besteht aus zwei Teilen: im ersten Teil wird die grundlegende Auswertung von EKGs anhand einfacher Beispiele gezeigt. Im zweiten Teil werden EKGs von Hunden und Katzen mit typischen Herzrhythmusstörungen aus dem Praxisalltag gemeinsam mit Hilfe der im ersten Teil gewonnenen Kenntnisse aufgearbeitet und diskutiert. Das weitere Vorgehen bzw. Therapieoptionen werden dabei angesprochen. Die Fortbildung richtet sich somit insbesondere an interessierte KollegInnen ohne bzw. mit einfachen Vorkenntnissen.

Vortragende
Mandy Clemens - Assistenztierärztin Kardiologie
Peter Breit - GPCert Small Animal Ultrasound, Assistenztierarzt Kardiologie
Dr. Robert Höpfner - Diplomate ECVIM-CA (Cardiology), Oberarzt Kardiologie

Einen Link für die Anmeldung senden wir Ihnen gerne als Antwort auf Ihre Email  zu

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail mit Informationen zur Teilnahme.

 

ATF-Anerkennung für jeweils 2 Stunden ist beantragt

 

"Gehirntumoren bei Hund und Katze – doch nicht alles vorbei?! – Wenn Neurologie, Onkologie und Chirurgie zusammen arbeiten." am 27.05.2021  19:00 Uhr - 21:00

An diesem Abend wollen wir ihnen die häufigsten Gehirntumoren bei Hund & Katze sowie deren Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten vorstellen. Nicht immer bedeutet die Diagnose eines Gehirntumors das Aus für den Patienten. Es ist wichtig zu wissen, wann bzw. welche Therapie (Chemotherapie oder Operation) welche Aussichten hat um dies dann gut mit dem Patientenbesitzer zu kommunizieren. Neben den primären Gehirntumoren muss immer auch an sekundäre (Metastasen) gedacht werden.

Vortragende
Dr. Sophie Bittermann - Diplomate ECVN, Oberärztin Neurologie
Dr. Franziska Hergt - Diplomate ECVIM-CA (Oncology), Oberärztin Onkologie
Dr. Kay Schmerbach - Diplomate ECVS, Oberarzt Chirurgie

Einen Link für die Anmeldung senden wir Ihnen gerne als Antwort auf Ihre Email  zu

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail mit Informationen zur Teilnahme.

 

 

ATF-Anerkennung für jeweils 2 Stunden ist beantragt